Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Pressemeldungen Saison 2016-2017 Gute Leistung beim 31. Lagen-Pokal Schwimmen in Essen

Gute Leistung beim 31. Lagen-Pokal Schwimmen in Essen

Letzte Qualifikationsmöglichkeiten für die nationalen Meisterschaften Ende Mai in Berlin. (MW, 04.05.2017)

Gute Leistung beim 31. Lagen-Pokal Schwimmen in Essen

SGS Starter im Trainingslager in Riesa, jetzt in Essen erfolgreich am Start

Wie schon der Leistungskader nach Wuppertal reiste eine Woche nach dem Trainingslager in Riesa reiste das Trainerteam Jens Okunneck und Kristin Peters (beide Förderkarder) und Jens Lohaus (Basiskader) mit seinen Athleten  am vergangenen Wochenende zum Schwimmzentrum in Essen Rüttenscheid.
Mit diesem zeitintensiven Qualifikationswettkampf endete gleichzeitig auch die Qualifikationsphase für die diesjährigen nationalen Jahrgangsmeisterschaften (DJM) Ende Mai in Berlin.
Die 25 Schwimmerinnen und Schwimmer  waren für 145 Einzelstarts gemeldet.
Die Athleten errungen dabei nicht nur 25 x Gold, 22 x Silber und  11 x Bronze sondern hatten auch noch  insgesamt  95 Bestzeiten im Gepäck zurück nach Münster.
 
Falk Lömke (05, TSV Handorf) und Johanna Walaschewski (05, SV Münster 91) waren an diesem Wochenende mit jeweils 4 Goldmedaillen  die erfolgreichsten Goldjäger.
Walaschewski, bereits sicher für die DJM qualifiziert, konnte ihre Zeit über 200 m Lagen erneut verbessern auf 02:35,94 min. Die beiden Sprintstrecken 100 F in 01:03,43 min und  100 m S in 01:11,88 min meisterte sie souverän. So auch die 200 m Freistil in einer Zeit von 02:18,09 min.
Lömke stellte seine Sprinterqualitäten erneut unter Beweis mit starken 100 m Rücken in 01:12,30 min und 50 m Rücken in 00:33,69. Aber auch 100 m Freistil in 01:04,52 und die 200m Rücken in 02:28,85 konnten sich sehen lassen.
Robert Settle (04, TuS Hiltrup) zeigte als sicherer Qualifikant für die DJM eine starke Leistung. 2 x Gold sprang dabei heraus, 200 m Brust in 02:48,28 min und 100 m Schmetterling in 01:10,86 min.
Vereinskameradin Tina Wetzel (05, TuS) zog als sichere Qualifikantin mit 3 Goldmedaillen eine positive Bilanz, 200 m Rücken in 02:37,23 min, starke 200 m Brust in 02:51,64 und 100 m  Rücken in 01:12,62 min.
Viviane Wilper (04, TuS) galt auch als sichere Qualifikantin für die DJM und sprintete zu 3 x Gold. 50 m Schmetterling souverän in 00:29,75 min, 100 m Schmetterling in 01:08,01 min und 50 m Freistil in 00:28,38 min.
Thomas Jost  (01, TSV) erzielte über 100 m Schmetterling  in 01:08,56 min einen guten ersten Platz.
Lorelai  Babski (07) schwamm 200 m Freistil in 02:48,12 min und 100 m Schmetterling in 01:37,22 min und erzielte 2 x Gold.
Luca Di Stefano Perusquia (07, SV 91) kam zu 2 x Gold, 200 m Brust in 03:52,97 min und 50 m Brust in 00:46,75 min.
Vereinskamerad Maximilian Kassenbrock (06, TuS) belegte gleich dreimal den obersten Podestplatz,  200 m Rücken in 02:55,72 min, 200 m Freistil in 02:31,79 min und 100 m Brust in 01:32,07 min.
Trainer Jens Lohaus:" Nach dem anstrengenden Trainingslager in Riesa habe ich nocht nicht zwingend mit diesen Zeiten gerechnet, die Körper waren doch stark beansprucht. Um so mehr bin ich mit den geschwommenen Zeiten zufrieden!" blickt Lohaus zuversichtlich auf die am kommenden Wochenende bevorstehenden NRW-Jahrgangsmeisterschaften für die jüngeren Jahrgänge in Dortmund.
Artikelaktionen
supported by

Stadtwerke Muenster



BLUE SAFETY

 

Opel wiens


Bolan

 

 


 
tdh-logo2.gif

digitalcourage